Torta della nonna

Im zweiten Summa dahoam haben wir ein bisschen »estate italiana« auf den Tisch gebracht und damit den Gewinn der Fußball-Europameisterschaft mit den Italienern gefeiert. 

Primo piatto: Pasta con finocchio e salsiccia

Dolce: Torta della nonna – dazu ein Ristretto auf der Terrasse vor dem nächsten Gewitter.

Osterzopf mit zweierlei Füllungen

Kategorie: Backwaren, KuchenRegion: ItalienSchwierigkeit: Mittel
Portionen

12

Portionen
Vorbereitungszeit

50

Minuten
Backzeit

1

Stunde 
Gehzeit:

60

Minuten
Gesamtzeit

1

Stunde 

50

Minuten

Zutaten

  • 385 g Dinkelmehl

  • 160 g Butter

  • 270 g Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 5 Eier

  • 750 ml Milch

  • Mark einer Vanilleschote

  • Abrieb einer Bio-Zitrone

  • 35 g Stärke

  • 30 g Pinienkerne

  • 1 EL Puderzucker

Zubereitung

  • 360 g Mehl mit Butter, 120 g Zucker und Salz krümelig verkneten. 2 Eier zügig untermengen und den Teig ca. 30 Min. eingewickelt im Kühlschrank kühlen.
  • Milch mit Vanille und fein geriebener Zitronenschale langsam in einem Topf erhitzen. Parallel 3 Eier in einer Schüssel mit dem restlichen Zucker cremig schlagen, das restliche Mehl und die Stärke unterheben und etwas von der warmen Milch unterrühren.
  • Die Eimasse zur Milch in den Topf gießen und ca. 10 Min. unter Rühren langsam dickflüssig kochen lassen. Etwas abkühlen lassen. Den Backofen auf 160 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Etwas mehr als die Hälfte des Teiges glatt und kreisrund ausrollen, in die gebutterte Springform geben und einen Rand hochziehen. Die Zitronencreme auf dem Boden verteilen. Den restlichen Teig ebenso der Größe der Springform entsprechend ausrollen und die Zitronencreme damit abdecken. Mehrmals mit einer Gabel einstechen, Pinienkerne darauf verteilen und ca. 60 Minuten goldbraun backen. Vollständig auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Informationen