Monkey Bread

Ein alternativer Name ist Rupfkuchen. Auf die Art – rupfen – wird der Kuchen dann verzehrt. Ich habe nur gut die Hälfte der im Rezept angegebenen Buttermenge gebraucht. Das nächste Mal nehme ich auch noch etwas weniger Zucker, für meinen Geschmack muss der Kuchen aber nicht ganz so lecker sein.

Monkey Bread

Kategorie: BackwarenRegion: SchwedenSchwierigkeit: Mittel
Portionen

1

Portionen
Vorbereitungszeit

25

Minuten
Backzeit

35

Minuten
Gehzeit

1

Stunde 

30

Minuten
Gesamtzeit

2

Stunden 

30

Minuten

Zutaten

  • Hefeteig
  • 500 g Mehl

  • 300 ml lauwarme Milch

  • 50 g Zucker

  • 30 g geschmolzene Butter

  • 1 TL Salz

  • 1 Päckchen Trockenhefe

  • Zimt Zucker
  • 150 g Zucker

  • 50 g brauner Zucker

  • 2 TL gemahlener Zimt

  • 110 g geschmolzene Butter

  • Butter und Zucker für die Gugelhupfform

Zubereitung

  • Milch, geschmolzene Butter, Zucker und Hefe vermischen. In einer Schüssel Salz und Mehl verrühren. Die flüssigen Zutaten dazugeben und kräftig kneten bis ein glatter Teig entsteht. Zu einer Kugel formen und abgedeckt eine knappe Stunde gehen lassen, bis sich die Masse verdoppelt hat.
  • Den Teig zu Rollen von etwa anderthalb bis zwei Zentimeter Durchmesser formen. Im Abstand zwei Zentimeter einschneiden und die Teigstückchen zwischen den Händen zu kleinen Kugeln rollen. Die Kugeln dürfen ruhig klein sein, da der Monkey Bread Teig noch einmal ordentlich aufgeht.
  • Butter schmelzen und Zimt und Zucker in eine weiten Schüssel vermischen. Die Hefeteigstückchen in der Butter wenden und anschließend im Zimtzucker panieren.
  • Eine Gugelhupfform buttern und mit etwas Zucker ausstreuen. Die Teigstücke versetzt aufeinander stapeln. Die Form abdecken und den Teig gehen lassen bis er noch einmal deutlich an Volumen gewonnen hat.
  • Bei 180 Grad im Backofen für etwa 30 bis 35 Minuten backen. Der Rupfkuchen schmeckt am besten lauwarm.
  • Sie können das Rezept natürlich auch gut abwandeln: Besonders köstlich schmecken ein paar Nüsse in der Backform, eine Glasur mit Frischkäse oder in Mohn gerollte Teigkugeln.

Informationen