www.hamoser.net
was michi mag

,

Crostata di Mele

Das Rezept ist mehr oder weniger eine Eigenkreation bzw. eine Mischung verschiedener Rezepte. Es basiert auf einem französischen Rezept, der Teig wurde ergänzt um die für die Linzer Torte typischen Gewürze und Nüsse. Als Füllung habe ich mir Apfelmus ausgedacht, das mit Gelierzucker etwas eingedickt wurde. Auch in Italien gibt es ähnliche Rezepte, der Kuchen heißt dann Crostata. Häufig wird er dort dann mit Quittengelee (crostata di mele cotogne) gefüllt, in Österreich häufig mit Himbeer- oder Johannisbeermarmelade (Linzer Torte) und in Frankreich u.a. auch mit Zwetschgenmus oder Sauerkirschkompott (crostata di plum / prugne).

Crostata di Mele

Gang: Backwaren, KuchenKüche: ItalienSchwierigkeit: Mittel
Portionen

12

Portionen
Vorbereitungszeit

30

Minuten
Backzeit

35

Minuten
Ruhezeit

30

Minuten
Gesamtzeit

1

Stunde 

35

Minuten

Zutaten

  • Teig:
  • 300g (Dinkel-)Mehl

  • 1 Prise Salz

  • 120g Rohrzucker

  • 170g weiche Butter

  • 1 TL Backpulver

  • 100g Walnüsse

  • 1/2 TL Zimt

  • 1 Prise Nelke

  • 1 Prise Kardamom

  • 2 Eier

  • 1 EL Milch

  • Apfelmus-Füllung:
  • 4-5 Äpfel

  • Saft einer 1/2 Zitrone

  • 2 EL Gelierzucker

Zubereitung

  • Mehl mit Salz und dem Backpulver mischen. Nüsse, Zucker und Gewürze zugeben. Ein Ei trennen, Eigelb beiseite stellen. Butter in Stücken, ganzes Ei und und Eiweiß kurz zu einem glatten Teig verkneten und in Frischhaltefolie verpackt 30 Minuten kaltstellen.
  • In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, putzen und in große Stücke schneiden. Mit dem Zitronensaft auf niedriger Stufe zu einem Mus einkochen. Die Apfelstücke sollte nach kurzer Zeit von selbst zerfallen. Zuletzt die zwei Löffel Gelierzucker dazugeben und noch einmal 4 Minuten aufkochen. Topf dann von der Platte nehmen.
  • Den Backofen auf 180° Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eine Springform buttern und mit Mehl bestäuben. Etwas weniger als die Hälfte des Mürbeteiges auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Einen Kreis Ø 26 cm ausstechen und diesen mit einem Messer in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Aus dem restlichen Teig einen Boden in die Form drücken und einen ca. 2 cm hohen Rand drücken.
  • Das angedickte Mus darauf verstreichen. Die einzelnen Teigstreifen mit Abstand auf die Konfitüre legen, sodass ein Gitter entsteht. Den überschüssigen Rand einklappen. Beiseite gestelltes Eigelb mit Milch verquirlen und die Teigstreifen dann bestreichen. Im vorgeheizten Ofen ca. 30-35 Min. backen.

Informationen

  • Ich habe die Rosinen durch in Rum getränkte Cranberries ersetzt und das Rezept halbiert, also nur 18 Katzen hergestellt.



Jahre